Menu

HERZLICH WILLKOMMEN IN ST. GABRIEL


Schön, dass Sie hier sind — vielen Dank für Ihren Besuch.
Wir möchten Ihnen auf unserer Website unsere Evangelisch-Lutherische Kirche in Hamburg-Barmbek vorstellen: Wann sind welche Gottesdienste? Was brauche ich für eine Taufe? Wir stellen Ihnen außerdem unsere Angebote, wie z.B. die Kita, unsere Ausflüge oder den Gesprächskreis vor.

Unsere Kirchengemeinde ist offen für alle Altersgruppen - wir laden Sie ein, St. Gabriel kennen zu lernen. Unsere Stärke ist der persönliche Kontakt.

Die Kirche samt Gemeindehaus und Kita befinden sich am Hartzlohplatz 17 (Verlängerung vom Hartzloh, nahe Bürgerhaus) in Barmbek-Nord.

Herzlichst Ihr
Pastor Sven Lundius, Pastor Harald Ehlbeck



Himmelfahrt am 26. Mai 2022


Open - Air - Gottesdienst auf dem Straßburger Platz, Dulsberg




Download Flyer „Himmelfahrt 26. Mai 2022“


Die Friedenstaube



Auf Friedenskundgebungen begegnet uns ein Symbol immer wieder, das eine lange, auch biblische Geschichte hat: Die Friedenstaube. Als Noah das Ende der Sintflut erkundete, sendete er auch eine Taube aus, die mit einem Ölblatt in ihrem Schnabel zurückkam und anzeigte, dass das Land wieder auftauchte.
Das Ende einer Katastrophe wurde durch ein Olivenblatt im Schnabel einer Taube angezeigt - die Taube mit dem Olivenblatt steht daher biblisch als Zeichen des Friedensschlusses von Gott mit den Menschen.
Richtig populär wurde die Taube als Friedenssymbol aber durch den spanischen Künstler Pablo Picasso, der für den ersten Weltfriedenskongreß in Paris ein Plakat entwarf. In nur wenigen schwungvollen Strichen zeichnete er 1949 die berühmte Picasso-Taube - mit einem Ölblatt im Schnabel. Seine Tochter wurde am Abend des Kongresses geboren – er nannte sie daraufhin „Paloma“ – spanisch für „Taube“.

In St Gabriel haben wir zwar keinen Picasso, aber einen echten Lembke… .
Werner Lembke hat uns kurz vor seinem Tod diese besondere Holzskulptur geschenkt.
Seine eigenen Erfahrungen im Zweiten Weltkrieg werden eine Rolle gespielt haben, als er Picassos Friedenstaube in einer Holzskulptur darstellte.

Als Symbol der Hoffnung auf Frieden ist sie aktueller denn je.
Sven Lundius

Impressionen unserer Friedensandachten im März





Unsere Kantorin Katja Britze kommt zurück



– Dank an Minji Choi und Jonas Hamann

Nach einem ausgefüllten Jahr Elternzeit mit vielen neuen Erfahrungen kommt unsere Kantorin Katja Britze am 1. Mai 2022 wieder zurück– wir freuen uns sehr, dass sie dann wieder in der Gemeinde ist!
Gutes Ankommen nach dieser Pause für die Familie !!!

Gleichzeitig möchten wir ihren VertreterInnen Minji Choi und Jonas Hamann aufrichtig für das vergangene Jahr danken: - für die vertrauensvolle Zusammenarbeit - für Ihre Zuverlässigkeit - für die neuen Impulse in Chor und Gottesdienst Gottes Segen leite und begleite Sie auch weiterhin!

Und, Sie wissen, was wir hier zu sagen pflegen: Kiek mol wedder in!

Ihre Pastoren Harald Ehlbeck und Sven Lundius



Barmbek Nazifrei


Zusammen gegen den Antisemitismus und Verschwörungsideologien.




Download Flyer „Bündnis Buntes Barmbek - Barmbek Nazifrei“


Veränderungen für unsere Gottesdienste:



Für unsere Gottesdienste gilt:

Da alle G Regelungen in Hamburg entfallen sind, überprüfen wir nicht mehr den Impfstatus vor unseren Veranstaltungen und Gottesdiensten. Die Maskenpflicht gilt aber weiterhin und wir halten auch die empfohlenen Mindestabstände ein. Bis auf weiteres gilt daher auch die Höchstzahl an BesucherInnen in unseren Veranstaltungen und Gottesdiensten.

Bleiben Sie behütet!
Ihre Kirchengemeinde St. Gabriel in Barmbek.

Hoffnungsläuten – Innehalten und Beten am Mittag



Mittags um 12 Uhr läuten die Glocken – Zeichen der Hoffnung in schwerer Zeit. Denk an das, was dich tröstet und stärkt. Bitte für die Menschen, die Kraft brauchen!



Halte inne, denk an das, was dich tröstet und stärkt.
Bitte für die Menschen, die Kraft brauchen!


Die Bischöfinnen und Bischöfe der Nordkirche rufen zu einer nordkirchenweiten Aktion auf. In ganz Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern sollen mittags um 12 Uhr die Glocken läuten, als Zeichen der Hoffnung in schwerer Zeit.

Glocken rufen Christen seit vielen Jahrhunderten zum Gebet.
In dieser Zeit können sie zum Erinnerungsruf für alle werden, sich einmal am Tag Zeit zu nehmen, um in sich zu gehen und neue Hoffnung und Kraft zu schöpfen.
Die Glocken erinnern: Es ist an der Zeit, sich zu besinnen auf das, was tröstet und stärkt und uns weiterträgt angesichts dieser globalen Krise. Es ist gut, ein Ritual zu haben, das uns erinnert: Wir gehören zusammen!
Das uns fragt: Was ist jetzt wichtig?

Glocken erreichen die Ohren und Herzen sehr vieler Menschen auch bei Ausgangsbeschränkungen; auch, wenn sie einsam in Pflegeheimen und Krankenhäusern liegen; auch, wenn sie allein in ihren Wohnungen sitzen.
Sie wollen Verbundenheit stärken, Trost und Hoffnung spenden.
Die kürzeste Definition von Religion ist: Sich zurückbinden an das, was trägt und hält!

Gebetsvorschläge Hoffnungsläuten als PDF


Weitere Informationen:
http://aktuell.nordkirche.de
#hoffnungsläuten

Neue Wege wegen Corona: Video-Andachten in St Gabriel



Als am 13. März 2020 auch die Kirchen geschlossen und alle Veranstaltungen abgesagt wurden, um das Corona-Virus einzudämmen, haben auch wir in St. Gabriel neue Wege finden müssen, um Menschen zu erreichen.
Dank Sven-Jörnsen Wolf, Fabian Klein und Stephan Matzen, die uns mit ihren IT-Kenntnissen und Technik sehr geholfen haben, konnten wir innerhalb einer Woche ein ganz neues Format für St Gabriel entwickeln:
Die Audio- und Video-Andachten auf unserer Website.
Getreu dem Motto „Sie dürfen nicht zu uns kommen – dann kommen wir zu Ihnen!“ haben wir seitdem zwei persönliche Pastorenworte, zwei Audio-Andachten, ein Karfreitagskonzert und sieben Video-Andachten unter Audio- und Video-Andachten
ins Internet gestellt, wo sie über einen Link via YOU TUBE abgerufen werden können.
Auch dank der Kreativität unserer Kantorin Katja Zill sind diese Filme auch musikalisch durchaus hörenswert geworden.
Die vielen Rückmeldungen und die doch sehr respektablen „Klicks“ haben uns nun dazu bewogen, aus einer Notlösung eine echte Ergänzung unseres Angebotes zu sehen.
Und: Da wir auch weiterhin wegen der Corona-Auflagen mit Einschränkungen z.B. bei den zur Verfügung stehenden Gottesdienstplätzen rechnen müssen, denken wir daran, größere Gottesdienste zukünftig auch digital aufzunehmen und für Interessierte ins Netz zu stellen.

So bringt uns Corona auf neue Wege.

Ihre Pastoren Sven Lundius und Harald Ehlbeck

ServiceTelefon Kirche und Diakonie Hamburg



Gern beantworten wir Ihre Fragen zu Kirche und Diakonie in und um Hamburg.
Unter 040 30 620 300 sind wir wochentags von 8 bis 18 Uhr für Sie da.
Sollten wir etwas nicht gleich beantworten können, recherchieren wir für Sie oder leiten Sie an die richtige Stelle weiter. Ist die Leitung mal besetzt, so können Sie Ihre Telefonnummer hinterlassen und wir rufen garantiert zurück.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

OFFENE KIRCHE



Die Kirche ist immer während der Bürozeiten und darüber hinaus offen für Besucher - schauen Sie gern einfach vorbei, und entfliehen Sie der Hektik des Alltags für eine Weile. Nehmen Sie Platz, zünden Sie eine Kerze an und lassen Sie den Kirchraum auf sich wirken.

DIE TAGESLOSUNG



Losung und Lehrtext für Donnerstag, 19. Mai 2022:



Hat Gott vergessen, gnädig zu sein, hat er sein Erbarmen im Zorn verschlossen?
Psalm 77,10

Wo die Sünde mächtig geworden ist, da ist die Gnade noch viel mächtiger geworden.
Römer 5,20
Zur Kenntnis genommen

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren »