Menu



HERZLICH WILLKOMMEN IN ST. GABRIEL


Schön, dass Sie hier sind — vielen Dank für Ihren Besuch.
Wir möchten Ihnen auf unserer Website unsere Evangelisch-Lutherische Kirche in Hamburg-Barmbek vorstellen: Wann sind welche Gottesdienste? Was brauche ich für eine Taufe? Wir stellen Ihnen außerdem unsere Angebote, wie z.B. die Kita, unsere Ausflüge oder den Gesprächskreis vor.

Unsere Kirchengemeinde ist offen für alle Altersgruppen - wir laden Sie ein, St. Gabriel kennen zu lernen. Unsere Stärke ist der persönliche Kontakt.

Die Kirche samt Gemeindehaus und Kita befinden sich am Hartzlohplatz 17 (Verlängerung vom Hartzloh, nahe Bürgerhaus) in Barmbek-Nord.

Herzlichst Ihr
Pastor Sven Lundius, Pastor Harald Ehlbeck






Hinweis:
Vom 1. Juli bis zum 30. September 2018 steht unser Gemeindesaal für Raumnutzungen nicht
zur Verfügung.




Bei Gott steht niemand im ABSEITS



Liebe Leserinnen und Leser,

War es abseits … ?
Nichts kann Fußballfans so aufregen, wie diese Frage…
Denn: Die Abseitsregeln sind kompliziert. Im Prinzip darf ein Spieler dabei nicht nur vorne vor dem gegnerischen Tor auf einen langen Paß warten und einfach unbedrängt ein Tor schießen. Nein, er muss sich am Spiel beteiligen, muss aktiv vor und zurück laufen, um nicht im Abseits zu stehen.
Nicht im „Abseits“ stehen... – irgendwie ist das doch wie im echten Leben:
Um nicht am Rande zu stehen, muss ich etwas tun, muss mich bemühen, muss mich beteiligen – statt von fern zuzusehen und andere machen zu lassen.
Nun kennen gute Fußballteams die „Abseitsfalle“ – das heißt, sie bewegen sich zusammen nach vorne und setzen den Gegenspieler damit aktiv ins Abseits.
Ganz ehrlich: Das kennen wir doch.
Da wird in der Schule über jemanden gelästert.
Da werden auf der Arbeit wichtige Infos nicht weitergegeben, „Kollegen“ lassen einen auflaufen, so dass man anfängt, unsicher zu werden und tatsächlich Fehler zu machen.
Heute nennen wir solches Verhalten „Mobbing“ – einen Menschen bewusst an den Rand oder „ins Abseits“ stellen.
So etwas ist aber nicht neu - leider. Auch zu Jesu Zeiten gab es Menschen, die am Rand der Gesellschaft lebten.
Interessant ist, wie Jesus nie danach gefragt hat, ob jemand durch eigenes Verschulden oder durch die Abseitsfallen anderer ausgeschlossen wurde.
Immer wieder hat er solche Menschen am Rande angesprochen und eingeladen, zusammen mit ihm zu essen und zu trinken – und sie dadurch wieder in die Gemeinschaft aufgenommen.
Seine Botschaft war und ist: Auch ihr gehört dazu!
Bei Gott steht niemand im Abseits.
Ich finde: Das gibt zu denken!
In diesem Sinne:
Einen schönen Sommer hoffentlich ohne Abseitsfallen
wünscht Ihnen


Ihr Pastor Sven Lundius




Sommer, Sonne, Wind und gute Laune - Segeln auf der Ostsee vom 8. bis 13. Juli 2018
für Jugendliche ab 13 Jahren und TeamerInnen



Wir segeln zum vierten Mal mit der Banjaard, einem altem Traddtionssegler, auf der Ostsee!
Wir fahren mit einem Reisebus nach Kiel. Von dort aus startet „unser Segelschiff“. Tagsüber wird gesegelt, dabei leitet uns eine fitte Crew an. Teamarbeit ist angesagt!
Morgens gibt es einen biblischen Impuls, der uns durch den Tag geleiten kann, anschließend wird sich bei einem Frühstück gestärkt. Dann heißt es ein Wenig Theorie und „Leinen los“!
Am späten Nachmittag wird der sichere Hafen angelaufen. Abends sitzen wir gemütlich zusammen, klönen, spielen Spiele, singen, lauschen den Wellen oder bummeln durch kleine dänische Hafenstädte...
Kosten € 210,- (Zuschuss im Einzelfall möglich!). Weitere Informationen bei Claudia Diedrichsen, Diakonin
Kontakt: jugendarbeit@kirche-barmbek-dulsberg.de oder Tel.: 040/ 87502043 bzw. mobil: 0176/ 84545590








Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer dieser PDF-Datei


Pilgern im Stadtpark





Barmbek bleibt bunt – öffentlicher Protest lohnt sich !!!



Am ersten Dezember 2017 ging ein Ruck durch den gesamten Stadtteil:
Das Amtsgericht Barmbek hatte die Unzumutbarkeit des Mieters, des sog. Bekleidungsgeschäftes „Nordic Company 1999“ im Erdgeschoß der Fuhlsbüttler Str 257 festgestellt und dadurch das Mietverhältnis zum 1.2.18 beendet!
Für mich persönlich war es wie ein frühes Adventslicht der Hoffnung in der Dunkelheit dieser Welt… .
Denn: All die Kundgebungen und Demonstrationen, all die regelmäßigen Mahnwachen und nicht zuletzt die ständige Polizeibereitschaft vor Ort hatten zum Erfolg geführt:
Für eine rechtsextremistische Haltung ist und bleibt in Barmbek kein Platz!
Nationalsozialistisches Gedankengut ist nicht zumutbar!
Die braune Gesinnung, die mit der Kleidung der Marke Thor Steinar buchstäblich auf der Straße getragen werden sollte, hat hier keine Chance.
Vielen Dank an die „Barmbeker Initiative gegen Rechts“ und allen, die sich in den vergangenen Monaten so vielfältig und kreativ dafür eingesetzt haben:
Barmbek bleibt bunt!!!
Pastor Sven Lundius

OFFENE KIRCHE



Die Kirche ist immer während der Bürozeiten und darüber hinaus offen für Besucher - schauen Sie gern einfach vorbei, und entfliehen Sie der Hektik des Alltags für eine Weile. Nehmen Sie Platz, zünden Sie eine Kerze an und lassen Sie den Kirchraum auf sich wirken.


DIE TAGESLOSUNG



Losung und Lehrtext für Sonntag, 17. Juni 2018:



Mein Geist soll unter euch bleiben. Fürchtet euch nicht!
Haggai 2,5

Hoffnung lässt nicht zuschanden werden; denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsre Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist.
Römer 5,5
Zur Kenntnis genommen

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren »