Menu


ÜBER ST. GABRIEL



St. Gabriel ist eine klassisch-traditionelle Kirchengemeinde, die aber den Blick für Veränderungen offen hält.

Unsere Gemeinde bietet den Menschen persönliche Ansprache, Wärme und Atmosphäre.

Groß geschrieben wird hier auch die Basisarbeit.

Wir sind eine bunt gemischte Gemeinde. Während früher hauptsächlich ältere Menschen in Barmbek lebten, sind in den letzten Jahren auch viele Studierende und andere jüngere Menschen in den neuen Quartieren im Stadtteil hinzugezogen.

Die St. Gabrielkirche ist 1954/1956 nach Plänen des Architekten Hermann Schöne entstanden. Im Februar 1956 wurde die St. Gabrielkirche eingeweiht. Zuvor hatte es nur einen Kirchsaal am Hartzlohplatz gegeben.

Markant ist in der Kirche das runde Glasfenster über dem Altar. Es zeigt den Erzengel Gabriel, den Engel der Verkündigung, der Auferstehung und der Gnade.

Kirche, Gemeindehaus, Pastorat und Kindertagesheim bilden ein einheitliches Gebäudeensemble, umgeben von hohen alten Bäumen. Vom Kirchturm aus erscheint St. Gabriel wie eine grüne Oase inmitten von Wohnblocks.
Die Straßen rund um den Kirchplatz sind verkehrsberuhigt. Die Kirche steht zentral im Gemeindegebiet.

Unsere Kirchengemeinde ist in den 1930er Jahren als eigenständige Gemeinde entstanden.

Seit 1951 trägt die Gemeinde den Namen St. Gabriel.

Mitte 2016 zählt die Gemeinde ca. 4.200 Gemeindeglieder.


Die St. Gabriel-Glocken